top of page

LUKE SINCLAIR

VITA

© Željko Zaplatić

Luke Sinclair studierte bei Scott Johnson Gesang an der Alexander Gibson Opera School am Royal Conservatoire of Scotland.

Er ist Gewinner des Internationalen Gesangswettbewerbs an der Kammeroper Schloss Rheinsberg und sang die Rolle des Julian in der überregional beachteten Uraufführung von Marc Aurel-Floros’ „Adriana“ beim Internationalen Opernfestival in Rheinsberg.

In der Spielzeit 2017/2018 war der Tenor Mitglied im Opernstudio der Opéra National de Lyon unter der Leitung von Jean-Paul Fouchécourt.

 

Zur Zeit ist er Ensemblemitglied des Salzburger Landestheaters. Hier ist er in Rollen wie dem FAUST, DON JOSE in “Carmen”, VAUDEMONT in “Jolanthe”, MACDUFF in “Macbeth”, TAMINO in “Die Zauberflöte”, EISENSTEIN in “Die Fledermaus”, SÄNGER im “Rosenkavalier”, PRINCE CHARMING in Alma Deutschers “Cinderella” und KAPITÄN STONE in “Die Blume von Hawaii” zu erleben.

Zuvor war er am Theater Ulm uns sang hier u.a. den DUCA in “Rigoletto”, LE PRINCE CHARMANT in “Cendrillon”, JACQUINO in “Fidelio”, den STEUERMANN in “Der Fliegende Holländer” und ARTURO in “Lucia di Lammermoor”.

Außerdem verkörperte er den ZAMORO in Verdis “Alzira” beim Buxton International Festival, die Titelrolle in der britischen Premiere von Gounods POLYEUCTE an der UC Opera, KULI in “Der Kreidekreis” an der Opéra National de Lyon, MEPHISTOPHELES in “The Fiery Angel” und ALFREDO in “La Traviata” an der Scottish Opera, NAMENLOSE SÄNGER in der britischen Premiere von Hans Gals “Das Lied der Nacht” in Edinburgh, GERALD in “Lakmé” an der Swansea City Opera, RODOLFO in “La Bohème” in Dresden, Glasgow und Edinburgh und den CHEVALIER DE LA FORCE in “Les Dialogues des Carmélites” beim Schottischen Ballett.

Der Künstler ist zudem ein sehr gefragter Oratorien- und Konzertsänger. So sang er u.a. eine umjubelte Version von Hans Zenders “Winterreise” am Theater Ulm, Elgars “The Dream of Gerontius” mit dem Orchester der Schottischen Oper, Verdis “Requiem” beim Dartington Festival, Mahler “Das Lied von der Erde”, Elgars “The Apostles” beim Edinburgh Festival, Puccinis “Messa di Gloria”, Beethovens 9. Sinfonie mit dem Aberdeen Sinfonieorchester, Rossinis “Stabat Mater”, Mendelssohn “Elijah” und Händels “Messias”.

Der Tenor ist Stipendiat des Bayreuther Festivals und sang in einer Meisterklasse mit dem berühmten Wagner-Bassisten Günther Groissböck.

In der Saison 2023/24 wird Luke den EISENSTEIN in Die Fledermaus, die Titelrolle in Lucio Silla, NADIR in den Perlenfischern und VASCO in Stuart MacRaes Anthropozän singen.

bottom of page